WiredSense gewinnt Hamburger GründerGeist 2022

    Ein spitzer Fokus und klarer Marktzugang überzeugten die Jury beim Pitch: „Wir glauben komplett an den Skalierungscase“, so Katrin Pietschmann von Fielmann Ventures, als sie den Gewinner des Gründergeist 2022 bekannt gab. Der Preis, der mit 8.000 Euro und fünf Beratungsstunden von Closterman & Jasper sowie sechs Beratungsstunden der Wirtschafts Senioren dotiert ist, geht an WiredSense, die mit Ihrem Produkt Infrarotstrahlung für die Materialanalyse nutzen.

    „Wir haben ein kompaktes Materialanalyse-Gerät entwickelt“, so der Gründer Matthias Budden. Damit lasse sich ohne Labor die Materialzusammensetzung ermitteln. Das Team besteht aus Physikern, Software-Entwicklern und BWLern. Nächstes Jahr soll das Gerät für Apotheken auf den Markt kommen.  

    Ant Robotics baut kollaborative Roboter für die Landwirtschaft. „Wir wollen die Leistungsfähigkeit der Landwirte erhöhen“, so Gründer Sandro Rabbiosi. Die Jury betonte, dass das Thema die Großen der Branche bereits überzeugt habe und ihrer Zielgruppe genau zugehört habe. Der Preis ist mit 4.000 Euro und sechs Beratungsstunden der Wirtschafts Senioren dotiert.

    Die Plattform 3D Spark analysiert, ob Bauteile für den 3D-Druck geeignet sind. Die Jury zeichnete das Startup mit dem dritten Platz aus, der mit 2.000 Euro und sechs Beratungsstunden der Wirtschafts Senioren dotiert ist. „Die Wachstumspotentiale sind immens und bewiesen“, so Franziska Luh von XO Projects in der Laudatio. 

    Der Better Hamburg Award

    Zum ersten Mal wurde der Better Hamburg Award vergeben, ein Sonderpreis für Geschäftsmodelle, die sich dem Thema Nachhaltigkeit widmen. Christian Schad von Planet A Ventures überreichte den Preis (1000 Euro und sechs Beratungsstunden bei den Wirtschafts Senioren und fünf Beratungsstunden von Closterman & Jasper) an MycoLutions für ihre Arbeit an einem Dämmstoff aus Pilzmyzel, frei von Chemikalien. „Das Unternehmen stellt ein fantastisches Produkt nachhaltig her“, so Schad. Der erste Usecase sei klar definiert und das Potenzial für Wachstum sei unbegrenzt.

    Weitere Finalisten waren Inospec – die Messgeräte für Industrie und Wirtschaft entwickeln, WeDart – ein digitales Punkte- und Trainingstool für die Dart-Community, SupplyET – eine Software für die Planung von Lieferketten und Invest2Change, die mit Ihrer Plattform Unternehmen bei der Umsetzung nachhaltiger Projekte helfen.  

    In seiner 17. Auflage ist der GründerGeist inzwischen weit über die Grenzen von Hamburg raus bekannt.

    Erik Ahrens

    Erster Sprecher WJ Hamburg

    Über 50 Gründerinnen und Gründer hatten ihre Businesspläne bei dem Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren Hamburg (WJ) eingereicht. Erfahrene Praktiker sichten die Businesspläne. Acht Unternehmen wurden ausgewählt, diese präsentierten nach einem Pitchtraining vor einer Fachjury.

    Der Gründergeist ist ein tolles Format, um Gründerinnen und Gründern zu wertschätzen und zu würdigen.

    Andreas Dressel

    Finanzsenator

    Die Stadt Hamburg habe sich beim Thema Nachhaltigkeit große Ziele gesetzt. Dafür sei viel Gründergeist und Startup-Kultur nötig, so Dressel.

    Consent Management Platform von Real Cookie Banner